Band 91: Kontinuität und Wandel bei europäisierten Aufsichts- und Regulierungsstrukturen

Prof. Dr. Cornelia Manger-Nestler, LL.M., Prof. Dr. Ludwig Gramlich (Hrsg.)


2016, 246 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8487-2457-4

Mehr denn je sind „Europäisierte Aufsichts- und Regulierungsprozesse“ mit vielgestaltigen Herausforderungen konfrontiert. Der Band versammelt Beiträge, die europäisierte Aufsichts- und Regulierungsstrukturen und -prozesse unter dem Gesichtspunkt der Kontinuität als auch mit Blick auf den Wandel der letzten Jahre sowie zukünftige Perspektiven behandeln. Die Multipolarität der Thematik aufgreifend werden ausgewählte Fragestellungen interdisziplinär (Regulierungsrecht vs. -ökonomik) diskutiert, wobei als ausgewählte Referenzgebiete die Energie-, Telekommunikations- und Finanzmärkte dienen. Unter sektorspezifischen wie -übergreifenden Gesichtspunkten eingehend analysiert werden Fragen, die insbesondere die unterschiedlichen Sichtweisen der beteiligten politischen Ebenen (national vs. supranational), die Rolle sowie (Rechts-)Beziehungen der an Aufsichts- und Regulierungsprozessen beteiligten Akteure (hoheitlich vs. privat), sowie die multi level governance betreffen.

Mit Beiträgen von:
Franz Josef Benedikt, PD Dr. Claudio Franzius, Prof. Dr. Georg Götz, Prof. Dr. Ludwig Gramlich, Dr. Annegret Groebel, RA Dr. Robert Klotz, Dr. Peter Knauth, Prof. Dr. Cornelia Manger-Nestler, LL.M., Prof. Dr. Gerrit Manssen, Prof. Dr. Jochen Mohr, Dr. Christoph Riechmann, Holger Sprung, PD Dr. Alexander Thiele

Das Werk ist Teil der Reihe Schriftenreihe des Arbeitskreises Europäische Integration e.V., Band 91.



Alle Rechte vorbehalten © 2014 AEI